Video Club Solothurn: Filmarchiv

Sie sind hier: Video Club Solothurn » Filmarchiv

Auf Vimeo:
Unsere Filme auf Vimeo (25 Videos)

Auf YouTube:

- Plastic-Recycling
- Unterwegs mit Lokführer Martin
- Die neue Seilbahn auf den Weissenstein
- Ich hab' dich zum fressen gern - Ein stop-motion Trickfilm von Bruno Kiefer und Victor Flury
- Magnetskulptur - Ein stop-motion Trickfilm von Bruno Stephani

Aareschlucht mit Corona von Viktor Adam

Daheim bleiben von Bruno Stephani

Fitness von Bruno Stephani

Hausrotschwanz von Bruno Kiefer

Hygiene von Bruno Stephani

Schach von Bruno Stephani

The Box von Viktor Adam

La foire Chaindon Reconvillier von Roland Näf und Herbert Schmiedhauser

New car, Trickfilm von Bruno Stephani

Früchteschulung von Peter Zaugg

Dampf an der Furka von Hans Krebs

Lebenssteine von Bruno Kiefer und Victor Fluri

Iglix Kurzfilmvom Bruno Stephani

Kommentar des Autors:
Es hat mich gereizt, mit der Katzenfutterpackung ein wenig zu spielen und so einen Werbesport zu machen.
Die spezielle Herausforderung war, die vielen Standbilder so einzubauen, dass es trotzdem einen Film und nicht nur eine Dia-Schau gibt. Beim Bearbeiten der Standbilder im Photoshop habe ich - mit Victors Hilfe - viel dazu gelernt

Üsi Igle von Bruno Stephani

Tiere der Arktis von Michel Schwendimann

Satzwerkstatt von Bruno Stephani, Victor Fluri und Peter Zaugg

Gletscherwasser von Roland Näf

Blumen für die Kunst von Peter Zaugg

Vietnam: Sehenswerte Märkte von Michel Schwendiman

Lische von Bruno Stephani und Victor Fluri

Der Eichenbaum von Bruno Stephani, Victor Fluri und Viktor Adam

Kommentar der Autoren:
Holz ist eine nachhaltige Energiequelle. Unsere Wälder liefern jedes Jahr grosse Mengen davon.
"Energieholz aus dem solothurnischen Leberberg" zeigt beispielhaft, dass es möglich und sinnvoll ist, unsere eigene und nachwachsende Energiequelle Holz zur Gewinnung von Wärmeenergie zu nutzen.
Und das nicht allein aus Verantwortung für die Umwelt, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen.

Energieholz vom Leberberg von Roland Näf und Herbert Schmidhauser